Die Osthofener Weinmeile erfolgreich als rheinhessenweit ausgezeichnetes Weinfestival in Osthofen etabliert zu haben, erfüllt mich Jahr für Jahr mit großer Freude. Denn ich weiß noch, wie enttäuscht ich, war, als das Winzerfest nach über 60-jähriger Tradition aufgeben wurde. Schon bevor ich Bürgermeister wurde, hatte ich eine erste Idee, wie man ein neues Fest erschaffen könnte – weg vom Festplatz, hinein in die Altstadt. Die Weinmeile ist für mich und für viele andere Menschen weit mehr als ein normales Weinfest, es ist ein kulturelles Aushängeschild für unsere Stadt, das identitätsstifend ist. Plötzlich kann man wieder Freunde und Bekannte nach Osthofen einladen und ist stolz darauf, dass es in unserer Stadt ein so reichhaltiges kulturelles Angebot gibt. 18 Bands an drei Tagen, kostenlos für alle. Die Weinmeile wurde möglich, weil viele Menschen an einem Strang gezogen haben: Winzer, Stadtverwaltung, Ehrenamtliche Helfer, allen voran Boris Ritscher und seine Familie.

Weinmeile – in der Coronazeit erst recht!

Während andere Kommunen ihr Kulturprorgamm in den Corona-Jahren vollständig heruntergefahren haben, haben Boris Ritscher und ich das Gegenteil getan: Gemeinsam mit dem Offenen Kanal Worms (RheinlOKal) haben wir die erste Online-Weinmeile als riesige LIVE-Online-Weinprobe mit Vorstellung der Winzer und Weingüter sowie mehreren Live-Musik-Akts aufgezogen. Die Wonnegauhalle wurde zum Wein-Drive-In. Das Format war ein Riesenerfolg und man kann es sich immer wieder auf youtube ansehen.